SPD-HoRAN: Starkes Kandidaten-Team für die Kreistagswahl nominiert

Kommunalpolitik

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD zur Kreistagswahl

Unter der routinierten Leitung des SPD-Bundestagskandidaten Daniel Born fand in Hockenheim die Nominierungs-Konferenz für die im Mai anstehenden Kreistagswahlen 2014 statt. In seiner Einführung wies Daniel Born darauf hin, dass Kreistage gerade für die Sozialdemokraten eine wichtige Institution seien, da hier unter anderem in erheblichem Umfang über Investitionen im Sozial-, Bildungs- und Familien-Bereich entschieden werde.

„Gerade deshalb ist es sehr wichtig, dass die SPD auch für den Kreistag immer starke und in der Bevölkerung gut vernetzte Kandidaten zur Wahl nominiert“ so der erfahrene Kommunalpolitiker weiter. Als SPD-Spitzenkandidat für den Kreistagswahlkreis 7 (Hockenheim, Altlußheim, Reilingen, Neulußheim) wird wieder der Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer antreten. Als weiteres amtierendes Kreistagsmitglied kandidiert der Reilinger Genosse Karl Weibel auf dem zweiten Listenplatz.

Mit der Hockenheimer Stadträtin Marina Nottbohm schickt die SPD auf Listenplatz drei ein neues, aber in der Region sehr wohl bekanntes Gesicht auf Listenplatz drei in das Rennen um die Kreistagsmandate. Die Nominierungsliste vervollständigen mit Heidemarie Roß (Neulußheim), Christoph Beil (Altlußheim), Ingrid von Trümbach-Zofka (Hockenheim), Willi Keller (Hockenheim), Monika Molitor-Petersen (Neulußheim) und Dieter Rösch (Reilingen) eine Reihe erfahrener und in der HoRAN-Region anerkannter Kommunal-Politiker(innen), die teilweise selbst bereits aktive Erfahrungen als ehemalige Kreisräte einbringen. „Mit diesem erfahrenen Team wird es uns gelingen, ein weiteres Mandat für die SPD in unserem Kreistagswahlkreis zu erringen!“ waren sich alle Delegierten und Kandidaten am Ende dieser professionell durchgeführten Veranstaltung sicher.


Auf dem Foto: Mit diesem Team will die HoRAN-SPD um Kreistagsmandate kämpfen: (v.l.) Daniel Born als Moderator der Nominierung und die Kandidaten Willi Keller, Karl Weibel, Monika Molitor-Petersen, Ingrid Trümbach-Zofka, Christoph Beil, Marina Nottbohm, Dieter Rösch und Heidemarie Roß. Spitzenkandidat Dieter Gummer konnte an der Nominierungs-Veranstaltung wegen anderweitiger Verpflichtungen nicht teilnehmen.